Oculus Rift


Neu!
Oculus Rift
Kundenmeinung
 (5.0/5.0)
Preis-Leistung
 (4.5/5.0)
Qualität
 (4.5/5.0)
Support
 (4.0/5.0)
Zubehör
 (5.0/5.0)
Gesamturteil
 (4.6/5.0)

Produktbeschreibung

Spezialanzeige und -optik
Rift nutzt eine speziell für VR entworfene Anzeige- und Optiktechnik mit zwei AMOLED-Anzeigen und Low-Persistence-Anzeigemodus. Diese Technologie ermöglicht unglaubliche grafische Schärfe auf Ihrer virtuellen Entdeckungsreise.

Ein Sensor speziell für VR
Unser Sensor misst die Lage von Infrarot-LEDs, um Ihre Bewegungen in die VR zu übertragen. Platzieren Sie den Sensor vor sich, mehr braucht es dazu nicht. Der Standfuß ist für die meisten Umgebungen geeignet und die standardmäßige 1/4-20-Stativfassung mit den meisten Stativen kompatibel. Das Constellation Tracking System wurde entworfen, um Sie sowohl im Sitzen als auch im Stehen zu verorten.

Integriertes VR-Audiosystem
Rift nutzt ein integriertes VR-Audiosystem, das Ihnen das Gefühl geben soll, tatsächlich dort zu sein. Die einge bauten Kopfhörer können entfernt werden, falls Sie Ihre eigenen nutzen möchten. Für Ihre sozialen Interaktionen können Sie das hochwertige, interne Mikrofon nutzen.

Ergonomisches Design
Das fortschrittliche ergonomische Design erhöht die Tragebalance und Stabilität des Headsets. Die Tragebän der des Headsets verteilen das Gesamtgewicht und sorgen so für ein angenehmes Tragegefühl.

Oculus-kompatible Computer
Oculus hat sich mit den besten Herstellern für Computersysteme und -teile zusammengetan, um für die Rift optimierte Systeme anbieten zu können. Sie wurden speziell für die Rift entworfen, zusammengebaut und getestet, um für Sie ein großartiges VR-Erlebnis zu gewährleisten.

Trauen Sie Ihren Augen
Rift nutzt das Neuste in Sachen Anzeige und Optik für VR-Technologie. Die hohe Bildwiederholrate und der Low-Persistence-Anzeigemodus sorgen mit dem angepassten Optiksystem für eine unglaubliche optische Echtheit und ein authentisches, weites Blickfeld.

Die Magie des Moments
Die fortschrittliche Anzeigetechnologie der Rift und das präzise, verzögerungsarme Constellation Tracking System ermöglicht ein unmittelbares Erlebnis – es fühlt sich an, als wären Sie tatsächlich dort. Die Magie des Moments ändert alles. Noch nie haben Sie so mitgefühlt.

Verbessertes und verfeinertes Design
Sobald Sie die Rift in die Hand nehmen, fühlen und sehen Sie, mit welcher Detailliebe das Design und die Umsetzung durchgeführt wurde. Die Rift ist anpassbar, bequem, schön und kann auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Die Technologie und das Design sind so bemerkenswert wie das Erlebnis, das sie schaffen.

Durch und durch durchdacht
Das äußere Design ist so fantastisch wie das innere. Die Rift ist durch und durch durchdacht, und das merkt man. Unter der Haube liegen fest integrierte Systeme, die ineinandergreifen, um Sie an neue Orte zu führen.

Eine Größe, passt immer
Dank der größenverstellbaren Bänder kann das Gerät perfekt angepasst werden und die Schieberegler minimieren den Druck beim Tragen.

Produktdaten

Display AMOLED
Zubehör Oculus-Rift-Headset, Constellation Tracking System
Computeruniverse DE

Produktvideo

Zubehör  (5.0/5.0)

Die Auswahl an Zubeör ist riesig. Sowohl Hersteller, als auch Drittanbieter haben passendes Zubehör im Programm.

Qualität  (4.5/5.0)

Die Qualität ist sehr gut. Das Produkt überzeugt. Dies haben verschiedene Tests bestätigt.

Support  (4.0/5.0)

Der Support vom Hersteller ist gut.

Preis-Leistung  (4.5/5.0)

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

Kundenmeinung  (5.0/5.0)

Die meisten Kunden haben das Produkt mit 'sehr gut' bewertet.

Kundenmeinungen von Amazon:

"Wie viele war ich lange sehr skeptisch. VR ist relativ teuer, die Spiele wirken oft seltsam und will man sich wirklich so abschotten..? Doch nach dem Aufsetzen der Brille wurde mir alles klar. Das war ein imposanter und direkt emotionaler Moment. Vornweg noch, ich habe mich für die Rift entschieden, da sie, aktuell im Vergleich mit der Vive, komfortabler und ergonomischer ist, flexibler im Setup und im Einsatz mit den Kameras, die Kopfhörer Gold wert sind und der Fliegengittereffekt weicher ist, die Rift das etwas bessere Display hat. Diese Entscheidung habe ich auch nicht bereut. Die Rift kann man mit einer Hand auf- bzw. absetzen. Sie fühlt sich sehr gut und wertig an, die Kopfhörer sind genial montiert/verstellbar und haben einen hervorragenden 3D Klang. Zum Setup, Kameras auf den Schreibtisch, Spielbereich ausmessen und los. Dazu hat die Rift noch das bessere VR-Spieleangebot. In Bezug aufs Tracking mit aktuell zwei Kameras habe ich praktisch bisher keine großen Probleme festgestellt. Bei meinen Front-Kamera Setup, sicher, wenn ich den Kameras den Rücken zukehre und die Controller vor die dann uneinsehbare Brust halte ist das nicht ideal. Ein Diagonales Kamerasetup habe ich noch nicht versucht. Aber, ich habe trotzdem Roomscale, ausgemessen habe ich ca 1.8 m auf 2.2 m. Ein idealer Bereich wie mir scheint. Man hat Raum um sich, kann sich bewegen, hat „settings“ passend vor sich. Und, man versucht eh immer sich wieder frontal auszurichten, weil von dieser Richtung auch das Kabel kommt. Ich habe da nichts zu jammern, Roomscale funktioniert praktisch gut. Und damit kein Missverständnis aufkommt, Roomscale, bzw. was man erst mal als Laie darunter versteht, ist immer da, auch bei einer seated experience. Wenn man die Brille aufsetzt betritt man eine komplett andere Welt. Der Eindruck ist verblüffend und direkt überwältigend. Man vergisst die eigentliche Welt. Man staunt, lacht, schaut sich um, kniet sich auf den Boden, geht einen Schritt zurück, macht Platz, ... Zuerst ist man in seinem Zimmer, plötzlich steht man inmitten z.B. einer Wüste mit Blick bis zum Horizont. Welten wie in den Spielen Obduction oder Technolust quasi real besuchen zu können, diese Erfahrung machen zu können, wow! Oder bei Robo Recall: ich bin in Panik geraten.. Roboterspinnen sprangen mich an, ich wollte sie von meinen Beinen abschütteln, schlug mit den Fäusten auf sie ein (die Touch-Controller wurden wohl als Schläge registriert, so konnte ich die Spinnen zerstören), meine Waffe lud nicht nach, ein Roboter (2 m groß) rannte auf mich zu.. Was für ein Erlebnis!! Man muss es wirklich erleben, man kann es nicht beschreiben. Obwohl ich mich für so etwas per se interessiere habe ich das ganze Thema bisher eher skeptisch und negativ gesehen. Seit dem ich die Brille aufgesetzt habe verstehe ich das ganze erst, und finde es fantastisch. Das ist wirklich ein Holoraum! Spiele und Erfahrungen gibt es mittlerweile ja auch einen kleinen Berg von. Bis man die durch hat gibt es wieder viel Neues. Das ist also auch nicht mehr so wie noch vor einem Jahr. Übrigens, auch Grafik die etwas seltsam oder etwas schwächer aussieht wirkt in VR übrigens meist sehr beeindruckend, man darf da nicht mit einer „2D Monitor Sicht“ rangehen, auch nicht als Videospieler. VR ist auch nicht nur Gaming. Als neues „Medium“ eröffnet VR eine ganz neue Welt der Wahrnehmung. Es gibt wunderbare „Experiences“ aus den filmischen und künstlerischen Bereichen. 3D Filme (kein Vergleich zu 3D Kino, in VR sollte man von 6D reden..), man fragt sich, wie man das so überhaupt aufnehmen kann. Von Unterhaltung zu Kunst bis Dokumentation (Within) hin zu Film – und das allermeiste sogar kostenlos. Diese Filme wirken erschreckend realistisch, z.B., wenn man in einer afrikanischen Kirche zugegen ist und die Personen und die Kirche fast wie anwesend dreidimensional vor und um sich sieht. Sie haben auch eine starke empathische Wirkung, durch den Grad an Realismus. In meinem liebsten VR Kunstfilm `Love` werden vier Sekunden neurologischer Daten in vier Minuten visualisiert. Das ist so nur in VR möglich und eine neue Art der Informationswahrnehmung. Auch während dem Dreh in VR am Set von Star Wars zu sein ist eine Erfahrung, die, wenn nicht real, man nur in VR so machen und wahrnehmen kann. Social VR wird auch noch sehr interessant! Ich habe einem Freund am Wochenende VR gezeigt. Er war ebenfalls beeindruckt und hat sich dann eine Rift gekauft. Nun wollen wir uns beide das Spiel SportsBar VR kaufen. Dort kann man sich online treffen und z.B. Billard spielen, was dank der Touch-Controller wohl gut funktionieren soll. Schach kann man dort auch spielen, sowie Darts und noch ein paar andere Sachen. Kurzum, VR ist etwas sehr Interessantes, nicht nur eine Spielerei, sondern ein neues Medium. Man sollte seine Skepsis überwinden und mutiger, offener sein, es lohnt sich! : )"

"Die Playstation VR kam nicht in Frage da ich keine PS 4 habe. Die Vive kam nicht in Frage wegen des Preises (1300€!!) und der Bewegungsfreiheit (habe nur max 1,5x1,5 Meter Platz in meinem Büro). Die Technik und Haptik der Rift sind genial. Erst hatte ich ein paar Probleme beim Einrichten der Sensoren, was aber auch daran lag, dass ich erst Mal Platz schaffen musste. Das Setup ist aber ausgezeichnet und hat mich dann nach kurzem in die Virtuelle Welt geführt. Inkl der Touch Controller (unbedingt mit!! ohne geht das VR Gefühl meiner Meinung nach total verloren) ist das erste Erleben der VR der Wahnsinn. Klar gibt es beim Bild das eine oder andere zu bemäkeln aber die Technik ist momentan halt noch nicht weiter. Was aber hier aktuell schon möglich ist, lässt meine Kindheitsträume wahr werden. Wenn ich da meinen PC Monitor anschaue habe ich gar keine Lust mehr, ein "reguläres" Spiel zu spielen! Ein Satz: probiert die Rift ihr werdet es nicht bereuen! (Mein Setup besteht aus einem AMD QuadCore FX-4350 mit 8GB Speicher und einer Palit NVIDIA GTX 1060 mit 6GB VideoRam; zwar sagt das Oculus Menü, dass meine Specs nicht ausreichend seien, das VR System läuft aber in sich absolut flüssig! Hoffe ich konnte hiermit dem einen oder anderen die Technik-Bedenken etwas nehmen. Ich war vorher zumindest sehr skeptisch ob's läuft; aber... ich wurde eines Besseren belehrt)."

"Lange habe ich überlegt, ob die VR Brille in Frage kommt, wegen der geringen Auflösung, die diese Technik derzeit noch hat, aber....wow, wow und nochmal wow...überragend ist das Erlebnis in der VR. Nehme ich alleine mal die Möglichkeit im 3D Space frei zu zeichnen, oder sehe ich mir mal elite dangerous an....ja ich sitze wirklich in meinem Raumschiff....soviel tiefe hätte ich nicht erwartet. Ja die Auflösung ist nicht perfekt, aber das Erlebnis ist Einmalig...froh dass ich mich dafür entschieden habe, dazu der faire Preis und jede Menge toller Apps und Spiele. Die Touch Controller habe ich mir noch dazu gekauft und das empfehle ich jedem auch ausdrücklich...damit wird es ein bahnbrechendes Erlebnis...Suchtgefahr 🙂 Eine für mich noch wichtige Anmerkung: Die Rift läuft auch mit meiner GTX 780 Ti flüssig. Da die hohe Anforderung der GPU für mich bisher die Kaufentscheidung verzögerte kann ich nur empfehlen sich auch mit o.g. Karte für die Rift zu entscheiden. Sicher muss hier und da eine Option runtergeschaltet werden, aber das ist für mich ein kaum sichtbarer Verlust an Bildqualität, da die Auflösung ohnehin nicht die eines PC Mnitors erreicht, auch nicht mit einer GTX 1080 Ti. Aber darum geht es auch nicht. Es ist das Erlebnis VR und das sollte man nicht versäumen, auch um mit dem Kauf die Technik weiter in der Entwicklung zu unterstützen und zu fördern...es lohnt sich!"

Computeruniverse DE